Osterhasen aus Germteig

  • Zubereitungszeit

    45 Minuten

  • Schwierigkeit

    Leicht

Zutaten

50 g Butter geschmolzen
1 Dotter
3/4 Packerl Trocken-Germ / Trockenhefe oder 30g Germ/Hefe
Vanillezucker
Salz
40 g Kristallzucker oder Birkenzucker
330 g Stöber Weizenmehl W480 glatt
150 ml Milch (lauwarm, bzw. erwärmen)

Zubereitung

So werden die süßen Osterhasen gemacht

150 ml Milch erwärmen, 1 Dotter, 40g Zucker, Salz, Vanillezucker und 50g zerlassene Butter verrühren. 330g Mehl und den Trockengerm untermischen und mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten. Den Teig zugedeckt ca. 20 Minuten gehen lassen. Den Germteig gut zusammenschlagen und kneten. Den Teig in ca. 4 Teile teilen (das kommt darauf an wie groß ihr die Häschen haben wollt). Zu einem Rechteck ausrollen, 25mm breite Streifen abschneiden und jeweils einen langen (recht) dünnen runden Strang aus dem Germteig formen. Daraus kürzere Stränge abschneiden und  wie unten abgebildet die Häschen formen. Eine kleine Mini-Kugel für das Hinterteil – die Blume – verwenden.

Backrohr auf 160 °C vorheizen und die Häschen ca. 10-15 Minuten backen – hier ist es wichtig darauf zu schauen, dass sie nicht zu braun werden, also immer wieder mal einen Blick ins Backrohr werfen.